Gasthäuser in Fels

Gasthäuser sind ein wichtiger Teil des Dorflebens. Besonders vor der Erfindung von Radio und Fernsehen waren sie ein wichtiger Ort der dörflichen Kommunikation. In Fels, Kremserstraße 3, gab es urkundlich seit 1791 das Gasthaus "Zum grünen Baum". Später sind auch weitere Gasthäuser entstanden, manche haben auch heute noch geöffnet.

Fels, Kremserstraße 3 - Gasthaus Grill

Die Herrschaft Fels erhielt im Dezember 1790 von der Herrschaft Mühlbach die Genehmigung, ein Gast- und Schankhaus zu errichten. Im Jahr 1791 war Jakob Solterer aus Grafenwörth der Besitzer des Gasthauses. Im Laufe der Jahre wechselte es mehrmals den Besitzer und wurde 1903 von Johann Grill erworben. Es blieb ab da im Familienbesitz und wurde 1986 verkauft.

 ab        Besitzer
1791     Jakob Solterer   (Gasthaus "Zum grünen Baum") 
1824     Carl Leithner
1888     Barbara Auer
1889     Johann Grill (Gast- und Schankgewerbe ab 23.04.1889)
1928     Josef Grill
1938     Josef Grill
1950     Leopoldine Grill (Gewerbeabmeldung mit 30.01.1985)
             Pächter Leopold Dietz öffnet es an den Wochenenden
             Pächter Fritz Paschinger öffnet es an den Wochenenden
1986     Spar AG

Quellen: NÖLA, Herrschaft Fels VUMB, 102/103. Adressbuch von Österreich für Industrie, Handel, Gewerbe und Landwirtschaft in Österreich 1928, Rudolf Mosse (Hg.). Adressbuch der Ostmark für Industrie, Handel, Gewerbe 1939, "Herold" Vereinigte Anzeigengesellschaft Wien (Hg.). Amtsblatt der k. k. Bezirkshauptmannschaft Krems von 1889. Amtsblatt der BH Tulln 1985.

Fels, Gasthaus "Zum grünen Baum"
Fels, Gasthaus "Zum grünen Baum" vermutlich um 1903. Am Wirtshausschild ist der Vorname Johann erkennbar, in der Mitte ist der Baum dargestellt [Foto: Archiv Leuthner]

Eine Azetylengas-Beleuchtung wurde im Jänner 1910 in Betrieb genommen. Der Saal des Gasthauses Grill wurde zu Veranstaltungen wie beispielsweise Theateraufführungen oder Konzerten des Musik- und Gesangvereines benutzt. Im Jahre 1949 wurde in einem zweiten Saal ein Tonkino eröffnet.

Fels, Gasthaus Grill
Fels, Familie Grill um 1960 in der Gaststube. Vorne von links: Franz Paschinger, Franz Leuthner, Rudolf Handschuh; hinten von links: Leopoldine Grill (Wirtin), Josef Grill jun. (Bürgermeister ab 1970), Richard Grill, Leopold Dietz (Kellner, später Pächter) [Foto: Archiv Leuthner]

Das Gasthaus war auch Verwaltungsgebäude für die Gesellschaft "Weingut Brüder Grill OHG" die 1969 gegründet wurde. Im Jahre 1986 wurde das Weingut von der Spar AG gekauft.

Fels, Weingut Schloss Fels
Fels, Weingut Schloss Fels der Spar AG von 2017 [Foto: Archiv Leuthner]

Fels, Wienerstraße 47 - Gasthaus "Zum Kirchenwirt"

Das Gasthaus  besteht seit 1890 und wurde in den 30er Jahre umgebaut und um einen Saal erweitert. Durch die örtliche Nähe zur Kirche war und ist es der Treffpukt der Vereine bei kirchlichen Festen.

 ab        Besitzer
1890     Franz Rath
1903     Franz und Rosalia Pachl    (Gasthaus "Zur neuen Welt")
1911     Anton Rath, Schwiegersohn des Franz Pachl (März 1912 - Gasthaus vergrößert durch Zukauf des Nachbarhauses)
1932     Konrad Holzmann (GH ersteigert um 1932, Ausbau der Mansarde 1935)
1946     Pächter Otto Zezula (1958 nach Thürnthal GH Überacker)
1958     Maria Artner
1964     Katharina Ludwig
1977     Adolf Ludwig (Sohn von Katharina Ludwig)
1981     Katharina Ludwig
             Pächterin Marisa Chielli (um 1990)
             Familie Kienböck
             Pächter (Gasthaus Sterntaler)
2001     Pächter (Gasthaus Mausstubn)
2004     Manfred Pfaffl
2007     Familie Kolm   (Gasthaus "Zum Kirchenwirt").
2013     Ein Brand am 13.03.2013 um 2 Uhr morgens beschädigt das Haus schwer.
2014     Die Ruine wurde um den 20. Dezember 2014 abgetragen.
2016     Familie Leth aus Fels kaufte das Grundstück.

Quellen: Österreichischer Zentralkataster Sämtlicher Handels-, Industrie- und Gewerbebetriebe, Wien 1903. Leuchs Adressbuch, Industrie, Handel und Gewerbe 1911. Adressbuch von Österreich für Industrie, Handel, Gewerbe und Landwirtschaft in Österreich 1928, Rudolf Mosse (Hg.). Adressbuch der Ostmark für Industrie, Handel, Gewerbe 1939, "Herold" Vereinigte Anzeigengesellschaft Wien (Hg.). Amtsblatt der BH Tulln.

Fels, Gasthaus Pachl um 1910
Fels, Gasthaus Pachl um 1903 [Foto: Archiv Leuthner]

Anton Rath kaufte im März 1912 das Nachbarhaus des Herrn Danzinger und vergrößerte dadurch seine Gastwirtschaft. Im Jänner 1914 eröffnete er seinen neuen Saal mit einem Feuerwehrball.

Das Foto, aufgenommen vermutlich um 1930, zeigt die Wirtsfamilie Rath mit ihren Kindern und Gästen in der Gaststube. An der Wand links eine Bierwerbung der Poschacher Brauerei.

Quellen: Landzeitung vom 9.3.1912 und 17.1.1914

Fels, Gasthaus Rath um 1930 - von links: 1 Lager Leopold, 2 Rath Anton (Wirt), 3 Blaim Leopold, 4 Lager Franz, 5 Rath Maria (Tochter), 6 unbekannt, 7 unbekannt, 8 Rath Anna (Tochter), 9 Rath Franz (Sohn), 10 Schober Franz, 11 Hr. Schweda, 12 Fr. Rath (Wirtin), 13 Markl Leopold, 14 Rath Johann (Sohn) [Foto: Archiv Leuthner]
Fels, Gasthaus Kirchenwirt 2012
Fels, Gasthaus Kirchenwirt im März 2012. Nach einem Brand am 13.03.2013 wurde es schwer beschädigt. [Foto: Archiv Leuthner]

Fels, Hauptplatz 9 - Gasthaus Bauer

Das Gastgewerbe meldete Josef Rittler 1891 bei der Bezirkshauptmannschaft Krems an. Im Dezember 1911 verkaufte er das Gasthaus an Franz Bauer, Hauersohn, der es ab Frühjahr 1912 weiterführte. Im Haus daneben war in den 1920er Jahren der Friseur Regelsberger. Deshalb wurde es auch oft als "Gasthaus Zum Friseur" bezeichnet. In der Kriegszeit kehrten gerne die Soldaten der Wehrmacht ein, und nannten es "Zum dicken Franz". Später hatte hier der Fußballverein und der Kameradschaftsbund seinen Stammtisch. Das Gasthaus der Familie Bauer wurde 1982 geschlosssen.

 ab        Besitzer
1891     Josef Rittler (Gastgewerbe ab 08.06.1891)
1912     Franz Bauer erwirbt es im Dezember 1911 von Rittler 
              (Gasthaus "Zum Fels am Ufer")
1953     Pächter Manfred Unfried und Sappert
             danach einige Jahre geschlossen
1970     Pächter Hans Markl
1977     Pächterin Edith Kraft (ab 8.12.1977 bis 20.11.1982)

Quellen: Amtsblatt der BH Tulln, Landzeitung vom 30.12.1911, Aufzeichnungen der Pächter Markl und Kraft.

Fels, Gasthaus Bauer im Jahre 1928
Fels, Gasthaus "Zum Fels am Ufer" 1928 - von links: 1 Spannagl Franz, 2 Leuthner Christian, 3 Paschinger, 5 Wimmer Josef (Bruder von Wimmer Franz), 7 Steininger, 8 Leuthner Karl (Bruder von Christian), 9 Regelsberger Johann, 10 Zechmeister Karl, 11 Obermüller Fritz, 12 Wagner Franz, 15 Bauer Franz (der Wirt blickt aus dem Fenster), 16 Bauer Karl, 21 Steininger Karl ? [Foto: Archiv Leuthner]

Franz Bauer heiratete am 7. Mai 1912 in der Stadtpfarrkirche Krems Marie Zehetmayer aus Feuersbrunn 16. Im Dezember 1912 eröffnete er im Gasthaus ein Depot des bürgerlichen Brauhauses Budweis. Und ein Jahr später stellte er eine Maschine zur Eisbereitung auf um seine Getränke kühlen zu können.

Der Besitzer Karl Bauer verpachtete sein Gasthaus ab den 1950er Jahren.
Die Pächter Unfried-Sappert errichteten im Saal eine Backstube. Die Auflage der Pächter war es, neben der Bäckerei auch das Gasthaus weiterhin zu betreiben. Dann stand es einige Zeit leer bis sich wieder jemand fand es zu pachten.
Unter dem Pächter Hans Markl wurde das Gasthaus von seiner Mutter Maria ab 1.12.1970 geführt. Im Gasthaus wurde auch Brot verkauft von der Bäckerei Markl (Schwillinsky) aus Kirchberg. Das Nebengebäude (früher Friseur Regelsberger) wurde restauriert und nun mit neuer Austattung mit einem Wildschwein-Essen eröffnet. Fussballverein und Kameradschaftsbund hatten hier ihren Stammtisch und auch ein Sparverein durfte nicht fehlen. Die Pacht endete mit 1.12.1977.

Die Familie Kraft pachtete das Wirtshaus, führte es bis November 1982 und zog dann um in das eigene Gasthaus am Hauptplatz 3.

Das Grundstück wurde 2005 verkauft an Johann Pferschinger. Dieser riss das Gasthaus ab und errichtete ein Wohnhaus. Nur die Stufen zum Eingang des ehemaligen Gasthauses blieben als Teil des Gartenzauns erhalten.

Quellen: Landzeitung vom 14.12.1912 und 15.11.1913, Aufzeichnung der Familie Markl und Kraft.

Fels, Gasthaus Hauptplatz 9
Fels, Eingangsstufen zum ehemaligen Gasthaus im Jahr 2011 [Foto: Archiv Leuthner]

Fels, Hauptplatz 3 - Gasthaus Kraft

Das Gasthaus wurde im Hof des Hauses Hauptplatz 2-3, Fleischhauer Ignatz Lustig, errichtet. Die Familie Kraft, die das Gasthaus Hauptplatz 9 gepachtet hatte, zog Ende November 1982 um in ihr eigenes Gasthaus. Sie eröffneten das neue Gasthaus am Hauptplatz 2-3 mit einer Sparvereinsauszahlung. Der Stammtisch des Kameradschaftsbundes Fels übersiedelte nun auch hierher. Das Gasthaus wurde am 30. April 2008 geschlossen als Edith Kraft in Pension ging.

Fels, Gasthaus Kraft
Fels, Gasthaus Kraft 2008 [Foto: Archiv Leuthner]

Fels, Bahnhofstraße 60 - Cafe Aichinger

Die  Restauration neben dem Bahnhof wurde neu errichtet und am Sonntag den 5. September 1909 eröffnet. Im II. Weltkrieg kehrten hier auch gerne die Soldaten ein, da es Tanzveranstaltungen im Saal des Gasthauses gab. Auch nach dem Krieg war das Gasthaus durch den Saal und die Kegelbahn ein beliebter Veranstaltungsort für Jung und Alt. Der derzeitige Besitzer hat im Jahr 2000 ein Gästehaus an das bestehende Gebäude angebaut und betreibt ein Cafe.

 ab        Besitzer
1909     Johann Schuh     (Restauration "Zur Kaiser Franz Josefs-Bahn")
1939     Braun / Regelsberger (Gasthaus Regelsberger)
1995     Familie Aichinger (Gästehaus und Cafe Aichinger)

Quelle: Landzeitung vom 18.09.1909. Adressbuch von Österreich für Industrie, Handel, Gewerbe und Landwirtschaft in Österreich 1928, Rudolf Mosse (Hg.). Adressbuch der Ostmark für Industrie, Handel, Gewerbe 1939, "Herold" Vereinigte Anzeigengesellschaft Wien (Hg.).

Fels, Bahnhofsrestauration
Fels, Bahnhofsrestauration Johann Schuh um 1935. Zweiter von rechts: Johann Schuh, links daneben in der weissen Schürze seine Frau. [Foto: Sammlung Eder]
Fels, Cafe Aichinger
Fels, Cafe Aichinger 2012 [Foto: Archiv Leuthner]