KUFE.G4V.INFO - Kultur in Fels am Wagram > Home > Fels - Tiefenbohrung 1921

Bohrturm in Fels 1921

Im Jahre 1920 bildete sich in Fels am Wagram zum Zwecke einer Tiefenbohrung auf Kohle eine Schürfgesellschaft. Die meisten Gesellschafter waren Felser. Ein Bohrturm wurde bei der Anzenthalermühle auf den Äckern Brindelmayer-Beier errichtet. Am 16. November 1921 wurde mit der Bohrung nach Kohle begonnen. Die Bohrung reichte bis in eine Tiefe von 110 Meter, leider ohne Erfolg.

Eine zweite Bohrung wurde danach nördlich der Kirche beim Reiblkreuz durchgeführt, in der Mitte des damaligen "Halterackerls". Diesmal wurde nur bis in eine Tiefe von 74 Meter gebohrt. Aber auch hier wurde keine Kohle gefunden. Und so wurden die Bohrungen Ende Februar 1922 leider erfolglos beendet.

Fels, Bohrturm für Kohle 1921, rechts erster Mann: Oskar Blochberger [Foto: Archiv Leuthner]