KUFE.G4V.INFO - Kultur in Fels am Wagram > Home > Fels - Wappen von Fels

Das Wappen von Fels am Wagram

Das der dermaligen Ortsgemeinde im Jahre 1906 verliehene Wappen geht auf ein seit undenklichen Zeiten in Gebrauch stehendes Sigillum (Siegel) der Gemeinde Fels zurück und soll die ehemalige Lage des Dorfes am Ufer der Donau zeigen. 
Das alte Siegel trug die Inschrift: "Insiegel der Gemeinde Fels am Ufer".

Im Wappenbrief für die Gemeinde Fels (Min. d. Inneren Z-802-A/1906) heißt es:

"Uiber Ansuchen der Gemeinde Fels am Wagram wird derselben die Bewilligung erteilt, das im Nachstehenden kunstgemäß in Farben dargestellte und beschriebene Wappen fortführen zu dürfen als:
Ein in blauen Schild im Fußrande von einem natürlichen Gewässer durchflossenen, aus welchem sich ein schroffer, grauer Fels erhebt, der eine rotbedachte Kapelle mit Turm und Langschiff trägt. Zur Linken steigt, an den Felsen sich anlehnend ein mit grünem Rasen bewachsenes Gelände empor, in welchem ein natürlicher, mit drei rötlichen Trauben befruchteter Weinstock wurzelt. An zwei im Felsen befestigten Eisenringen sind zwei hölzerne Fischerkähne angehängt. In dem Kahne zur Rechten steht, nach vorwärts gewendet ein Mann in Fischertracht, der in der Linken ein Tauchnetz, Daube genannt, zum Gebrauche bereit hält. Den Schild umgibt eine bronzefarbene ornamentale Randeinfassung. 
Zu Legimation über diese Wappenberechtigung wird gegenwärtige Urkunde ausgefertigt und ausgefolgt. 

Wien, am 19. Juni 1906

Der k.k Minister des Inneren

Dr. Richard Freiherr von Aunerth"

Quelle: NÖ Landesarchiv

Wappen von Fels, 1906
Fels, Wappen von 1906