KUFE.G4V.INFO - Kultur in Fels am Wagram > Home > Fels - Weinhalle Schober

Weinhalle Schober im Theater an der Wien um 1900

Die Familie Schober in Fels, Wienerstraße 36, hatte um 1900 eine Weinhalle im Theater an der Wien. Der eine Sohn war Weinhauer in Fels und belieferte die Weinhalle mit Felser Wein. Der andere Sohn Karl besaß die Weinhalle "Zur Frau Sopherl vom Naschmarkt" in der Millöckergasse, im Gebäude des Theaters an der Wien.
Heute befindet sich an dieser Stelle das Theatercafe des Theaters an der Wien. Ein Lokal mit dem Namen "Sopherl am Naschmarkt" gibt es noch, es liegt einige Häuser stadtauswärts an der Wienzeile.
Die Geschäfte gingen damals gut und so kaufte Herr Karl Schober im September 1913 auch eine Weinstehhalle in der Siebensterngasse von Herrn Josef Passecker.

Theater an der Wien um 1900
Wien, Theater an der Wien - Eine Postkarte, datiert mit Juli 1913, zeigt die Felser Weinhalle in der Millöckergasse. Der Mann mit weisser Schürze, rechts auf dem Auto sitzend, dürfte vermutlich der Wirt sein. [Foto: Archiv Leuthner]

Weinfuhrwerk

Die Weinlieferung nach Wien wurde mit einem Pferdegespann durchgeführt. Der Fuhrmann war Herr Leopold Sauberer, geboren 1900, aus Fels. So eine Weinladung wurde in Fässern zu insgesamt 1.600 Litern auf dem Leiterwagen nach Wien gebracht. Einen Tag fuhr man von Fels nach Wien, einen Tag berechnete man für das Umladen in den Keller der Weinhalle und noch einen Tag für den Rückweg nach Fels.

Fels, Weinfuhrwerk nach Wien
Fels, Weinfuhrwerk nach Wien mit Leopold Sauberer vermutlich beim Kahlenbergerdorf oder Nussdorf (im Hintergrund ist die Donau und Signalzeichen der Eisenbahn zu sehen). [Foto: Archiv Leuthner]